Die schwarze Hand vom Mahlefelsen

Schwarze Hand vom Malesfelsen

Foto: Timo Schuler – Schwarze Hand vom Malesfelsen in Onstmettingen

Die schwarze Hand in Onstmettingen ist wohl keine Paranormale, dafür doch auf einen Art gruselige genau so auch tragische und traurige Geschichte.

In diesem Fall, der schwarzen Hand, gibt es verschiedene Ansätze, einer wurde mir mündlich oder besser telefonisch mittgeteilt und es gibt die Geschichte die sich die Leute erzählen und so wohl auch geschehen sein soll.

Kurz zusammengefasst, die eingemeiselte Hand soll die Hand der Stiefmutter sein die Ihre Stieftochter vom Kohlewinkelfels gestossen haben soll.

Zu dieser Zeit (1826) gab es ein große Hungersnot, die Familie war beim Laubsammeln im Wald und dann soll es geschehen sein. Noch bevor der Stiefmutter der Prozess in Balingen gemacht werden konnte, hat diese sich erhängt.

Die genauen Umstände konnten nie ermittelt werden, geblieben ist nur die schwarze Hand am Kohlewinkelfels.

Manche sprechen auch davon das ies die Hand des Teufels sein soll, womit sie sogar recht haben könnten, die Sache an sich ist schon teuflisch undurchsichtig.

Habt Ihr auch schon was darüber gehört oder kennt die Geschichte besser oder vollkommen anders, dann wendet Euch an: info@para-zak.de

Februar 24th, 2017 by